Reitanlage Roseck &
PSV Roseck Unterjesingen e.V.

Voller Hof bei strahlenden Sonnenschein — Jugend-Aktionstag „Rund ums Pferd“

5060010

Bei herrlichem Sonnenschein war es am 6. Mai wieder Zeit für eine Jugendaktion! 24 Kinder und Jugendliche kamen um 14 Uhr zum „Aktionstag rund ums Pferd“. Nach einer kurzen Begrüßung durch Edi, unsere Jugendwartin, und eine Vorstellung der Mitglieder des Jugendteams ging es, aufgefordert von Luisa, Luca und Hanna, zum gegenseitigen Kennenlernen mit Bingo und Apfelschnappen los. Nach einer Runde Eis verteilten sich dann alle in drei, nach dem Alter eingeteilten, gleich großen Gruppen, auf drei Stationen, an welchen folgende drei Themen jeweils altersgemäß erklärt wurden:

Die „Bodenarbeit“-Station fand in der Halle statt, dort warteten Stella und Dolores auf die Kinder. Corinna und Lilli wiederholten das richtige Führen der Pferde an Halfter bzw. Trense, den meisten war dies in der Theorie bereits bekannt. Es blieb jedoch nicht theoretisch! Jede und jeder durfte eines der beiden Pferde durch einen Parcours aus Stangen und Pylonen führen und  das Pferd an der Hand traben lassen. Für große Freude sorgte, dass jeder einmal auf dem blanken Pferderücken sitzend durch die Halle geführt wurde.

An der „Exterieur“-Station benannten Laura und Sarah an Cyrano und Sirius die Namen der Körperteile und zeigten das richtige Anlegen von Gamaschen sowie korrektes Bandagieren. Auch hier konnten, nach der theoretischen Einführung, alle wieder selbst aktiv werden: wie beim Memory spielen legten die Kinder und Jugendlichen Kärtchen mit Bezeichnungen des Exterieurs an die entsprechende Stelle am Pferd. Außerdem wickelten alle einmal eine Bandage auf und einige bandagierten sogar ein Pferdebein ein.

An der Station zu den „Grundlagen der Pferdegesundheit“ überlegten die Gruppen, angeleitet von Janina und Julia, am Beispiel von RodRigo und Argrand wie ein gesundes Pferd aussieht, aber auch woran man ein krankes Pferd erkennen könnte. Zusätzlich führten sie bei Argrand und Sirvana das Fiebermessen vor und die Kinder und Jugendlichen übten sich im Messen von Puls und Atmung. Außerdem erfuhren sie welch eine – für viele überraschend große Menge im Vergleich zum Mensch – ein Pferd am Tag ungefähr trinkt. Auch ein paar häufige Pferdekrankheiten wurden angesprochen.

Die drei Gruppen wechselten immer nach ca. einer halben Stunde die Station, sodass alle jedes Thema einmal gehört haben. Nach zwei Stationsdurchläufen gab es eine kleine Trink- und Kuchenpause. Zum Abschluss erhielt jeder eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme mit einer Zusammenfassung der Themen, die er am Tage gelernt hat.

 

Wir, das Jugendteam, haben uns sehr über die zahlreiche und aktive Teilnahme gefreut und hoffen, dass alle nicht nur etwas gelernt, sondern auch ganz viel Spaß gehabt haben!

 

Juliane Fischer überzeugt im L-Springen in Jettingen

SpringenJettingen1

Kurz notiert: Nachdem Juliane Fischer vom PSV Roseck und Pferd Sunnyboy, genannt Bruno, sich am Samstag, 19.05.2018, morgens im A-Springen schon mal warm gearbeitet hatten und hier den zweiten Platz erreichten, lief das neue Traumpaar am Mittag zu Höchstform auf und siegte fehlerfrei in Bestzeit!

Gratulation!

Weltcup-Sieg in Dortmund [Video]

Siegerfoto Weltcup 2018

Nachdem sich Theresa-Sophie Bresch vom PSV Roseck und Torben Jacobs vom VV Köln-Dünnwald im Januar in Leipzig und im Februar in Offenburg qualifiziert hatten, war nun der Weg frei für das große FEI-Weltcup-Finale in Dortmund beim SIGNAL IDUNA Cup am vergangenen Wochenende. „Wir sind bereit und fühlen uns fit. Wir werden sehen, wo es hinreicht“, ließ Thessy vor dem Wettkampf über das Reiterjournal verkünden (reiterjournal.com, 25.03.2018). Letztes Jahr erreichten die beiden Voltigierer in der Dortmunder Westfalenhalle bereits den zweiten Platz beim Pas de Deux, doch dieses Jahr lief alles noch ein Stück besser! „Ihre sportlich sehr anspruchsvolle Interpretation des Themas ‚Bonnie & Clyde‘“ (st-georg.de, 25.03.2018) kam auch schon in Leipzig und Offenburg gut an.

 

Bereits am Donnerstag, 22.03.2018, im Warm Up konnten Thessy, Torben, Longenführerin Alexandra Knauf und Pferd Holiday On Ice zeigen, wie hoch dieses Jahr die Messlatte liegt. Mit 8,396 Punkten ließen sie die anderen drei Teams mit Abstand hinter sich und sicherten sich die Pole-Position. Als das führende Team im Warm Up gingen sie bei den folgenden Sichtungen als letzte an den Start.

Im ersten der beiden  Kür-Durchläufe tags drauf voltigierten sie souverän ihr Programm, trotz des Hindernisses, dass die Musik zu laut war und Holiday On Ice durch die Schussgeräusche in der Musik etwas verunsichert war. Dennoch gingen sie als Beste aus dieser Runde und erreichten sogar 8,437 Punkte.

Am Samstag, 24.03.2018, demonstrierten sie ein letztes mal ihr Bonnay-Clyde-Thema und konnten sich auch in dieser Runde mit 8,236 Punkten gegen alle anderen Teams durchsetzen. „Dabei hatten sie noch kurz vor dem letzten Auftritt ihre Kür überarbeitet, auf mehr Sicherheit und Souveränität gesetzt als zu risikofreudig heranzugehen. Das ist zwar nicht die Regel in einem solchen Wettkampf, aber ‚es zeugt in meinen Augen auch von Qualität der Sportler, wenn man flexibel ist‘, relativiert Jacobs die ungewöhnliche Entscheidung“ (st-georg.de, 25.03.2018).

 

Nach diesen grandiosen Durchgängen war das Ergebnis für alle wenig überraschend: Thessy und Torben siegten mit 8,337 Punkten FEI-Weltcup 2018 im Pas de Deux! „Damit gelang Bresch/Jacobs nach dem gemeinsamen Europameistertitel von 2011 der bislang größte Erfolg“ (reiterjournal.com, 25.03.2018).  „‚Wir sind richtig glücklich, das wir hier trotz kleinerer Schwierigkeiten unsere Leistung abrufen konnten‘, sagte die 25-jährige Bresch. Die amtierenden Deutschen Meister, Vize-Europameister sowie Weltranglisten-Zweiten präsentierten ein letztes Mal ihre ‚Bonnie und Clyde‘-Kür und sorgten damit […] für den perfekten Abschluss“ (pferd-aktuell.de, 25.03.2018).

 

Wir, der PSV Roseck, sind super stolz auf die beiden: Das habt ihr wirklich spitze gemacht!!! Genießt Euren Erfolg!

 

Turnhallenlehrgang 2018

DSC03855

Müde, aber glücklich und zufrieden blickt die Sirius-M-Gruppe auf einen tollen Trainingstag zurück. Am Sonntag, den 04.03., veranstalteten sie einen Turnhallenlehrgang für Voltgigierer aller Leistungsklassen. Los ging es selbst schon am Vormittag mit Rosine Boisgerault, die am Fasspferd der neuen Kür den letzten Feinschliff verpasste. An dieser Stelle möchten wir uns einmal ganz herzlich bei Rosine für ihre tolle Unterstützung bedanken!

Gegen Ende dieser Einheit trudelten dann weitere Gruppen mit zum Teil beachtlichem Anreiseweg in der Turnhalle ein. Aber auch unsere beiden Nachwuchsgruppen aus dem Verein, die sonst montags bzw. dienstags auf RodRigo voltigieren, waren mit dabei und bestaunten den letzten Kürdurchlauf auf Musik: „So gut wollen wir auch mal werden!“ Und mit den darauffolgenden Einheiten konnten sie gleich mit dem Training dafür starten!

Denn nun war die Sirius-M-Gruppe an der Reihe, den teilnehmenden Gruppen neue Übungen, Methoden und Ideen für das Training mitzugeben. Alle Gruppen tanzten sich gemeinsam warm, bevor sie sich auf die Stationen verteilten, die sie zuvor ausgewählt hatten. Hier standen verschiedene Einheiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Auswahl, so dass für jeden etwas dabei war und individuell auch auf Wünsche und den Leistungsstand jedes einzelnen Volti eingegangen werden konnte.

So hatten die Teilnehmer beispielsweise sichtlich Freude bei „Voltigieren macht Spaß“, wo auf spielerische Art und Weise motorische Fähigkeiten und voltigierspezifische Fertigkeiten vermittelt wurden und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund stand oder bei der „Akrobatik“, wo z.B. Partnerrollen oder -Räder geturnt und Pyramiden gebaut wurden.

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

Das Weltcup-Finale kann kommen

Foto: Thomas Hartig

Sowohl auf der Partner Pferd 2018 in Leipzig (18. – 21.01.2018) als auch in Offenburg auf der Baden Classics (31.01. – 04.02.2018) konnte sich das Pas-de-Deux, bestehend aus Theresa-Sophie Bresch vom PSV Roseck und Torben Jacobs vom VV Köln-Dünnwald, für das Finale des FEI-Weltcups in Dortmund beim SIGNAL IDUNA Cup (22. – 25.03.2018) qualifizieren! Wir haben die wichtigsten Meldungen für Euch zusammengefasst.

 

„Ein gelungener Einstieg in die Weltcup-Saison gelang dem Kölner Pas-de-Deux Torben Jacobs und Theresa-Sophie Bresch, das für das Team Norka des VV Köln-Dünnwald angetreten waren. [Sie] siegten mit ihrem Pferd Holiday on Ice und Longenführerin Alexandra Knauf mit 8,256 Punkten vor den Schweizern Zoe Maruccio und Syra Schmid (8,014).“ (pegamo.de, Stand: 08.02.2018)

Zwei Wochen später ging es in Offenburg mit Spannung weiter (Bild). „Die Baden-Württembergerin Theresa-Sophie Bresch würde sich freuen, ‚wenn es hier Wiederholungen geben kann‘. Die Tübingerin, die in Heidelberg studiert, erlebte in der Baden Arena ein Wechselbad der Gefühle. Nach einem Sieg am [Freitag] an der Seite ihres Partners Torben Jacobs, ließ sich ihr Pferd Holiday on Ice [am Samstag] irritieren, scheute – und eine schwere Übung landete im Sand. Unter Strich blieb Rang drei in der ‚Pas de deux‘-Wertung, der aber dennoch ausreichend Punkte für das Dortmunder Finale im März einbrachte. ‚Im letzten Jahr sind wir Zweite geworden, diesmal wollen wir gewinnen‘, so die Pädagogik-Studentin.“ (reiterjournal.com, Stand: 08.02.2018)

 

Der PSV Roseck gratuliert zu diesem tollen Erfolg und wir drücken die Daumen für das Finale in Dortmund!

 

Jetzt abstimmen!

Für ihre herausragenden Leistungen wurden die Zwei als Sportler der Kölschen Sportnacht 2018 in der Kategorie „Team“ nominiert. HIER könnt Ihr für „JACOBS/BRESCH“ abstimmen, wenn Ihr auch der Meinung seid, dass Thessy und Torben diese Auszeichnung verdient haben.

 

 

Danke an Thomas Hartig für die Bereitstellung des Bildes!